Sicherheitslücken im neuen Personalausweis

Köln - Im Sicherheitssystem des neuen Personalausweises gibt es einem Bericht zufolge gravierende Sicherheitsmängel. Sensibele Daten seien demnach problemlos auszulesen.

Wie das ARD-Magazin “Plusminus“ unter Berufung auf den Chaos Computer Club meldet, ist es problemlos möglich, sensible Daten einschließlich der neuen Geheimnummer abzufangen. Dies sei mit Hilfe von Lesegeräten möglich, mit denen der Ausweis am heimischen Computer genutzt werden kann. Inhaber können sich somit bei Internet-Geschäften identifizieren. Der Bericht sollte am Dienstagabend gesendet werden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare