Seehofer kritisiert schwarz-gelbes Erscheinungsbild 

+
Horst Seehofer ist mit dem Erscheinungsbild der schwarz-gelben Koalition in Berlin unzufrieden.

Berlin/München (dapd). CSU-Chef Horst Seehofer ist unzufrieden mit dem Erscheinungsbild der schwarz-gelben Bundesregierung. Er fordert "ein Jahr der Arbeit".

Seehofer sagte der “Bild“-Zeitung (Donnerstagausgabe), die Berliner Koalition beschäftige sich “zu viel mit ihrem eigenen Innenleben“. Er forderte: “Was wir jetzt ab September brauchen, ist ein Jahr der Arbeit!“

Seehofer betonte zugleich, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) könne sich bei der Abstimmung im Bundestag über die Erweiterung des Euro-Rettungsschirms auf die CSU-Abgeordneten verlassen. Er sagte: “Ich bin mir absolut sicher. Der Kurs ist klar und die CSU hat einen funktionierenden Kompass.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare