Seehofer: EU darf keine Schulden-Union werden

+
CSU-Chef Horst Seehofer warnte, die EU dürfe keine “Schulden-Union“ werden.

München - Spitzenpolitiker der CSU haben klargestellt, dass sie die Forderung nach einem Zwangsausschluss Griechenlands aus der Euro-Zone im Falle fehlenden Sparwillens für unrealistisch halten.

Hierfür gebe es keine Rechtsgrundlage, sagte die Berliner CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt am Montag vor einer Sitzung des Parteivorstands in München. Ähnlich äußerte sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU).

Chronologie: Schuldenkrise im Euroland

Euro-Schuldenkrise - Eine Chronologie

Allerdings pocht die CSU auf verstärkten Druck auf Griechenland. Parteichef Horst Seehofer warnte, die EU dürfe keine “Schulden-Union“ werden. Er betonte zugleich: “Wir diskutieren jetzt politisch - und nicht juristisch.“ Der CSU-Vorstand wollte am Montag ein Positionspapier zur EU-Schuldenkrise beschließen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare