FDP lehnt Ausdehnung ab

Koalition streitet über Zigaretten-Werbeverbot

Berlin - Die schwarz-gelbe Koalition ist uneins über weitere Werbeverbote für Zigaretten. Die FDP lehnt eine Ausdehnung ab.

Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) will ein vollständiges Verbot von Plakat- und Kinowerbung durchsetzen, wie ein Ministeriumssprecher den „Ruhr Nachrichten“ (Mittwoch) sagte. Alle anderen EU-Staaten hätten dies bereits. Der verbraucherpolitische Sprecher der FDP-Fraktion, Erik Schweickert, lehnte eine Ausdehnung von Werbeverboten dagegen am Mittwoch ab. Die Wirksamkeit einer solchen Maßnahme ruhe auf unbewiesenen Annahmen. Trotz noch existierender Plakat- und Kinowerbung sei der Anteil junger Raucher in Deutschland deutlich zurückgegangen.

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

Rauchen am Arbeitsplatz: Das sind Ihre Rechte

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare