Schüsse auf UN-Beobachter in Syrien

New York - In der syrischen Ortschaft Masraat al-Kobeir ist das Feuer auf UN-Beobachter eröffnet worden. Das teilte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Donnerstag mit.

Es sei mit Kleinwaffen auf die Beobachter geschossen worden, sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York. Die UN-Beobachter wollten den Ort des jüngsten Massakers in der Provinz Hama besuchen. Zuvor war ihnen bereits der Zugang zu der Ortschaft verwehrt worden, wie der Leiter der Mission, Generalmajor Robert Mood, sagte.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare