Bayern-FDP sauer über "kleine Lösung" an Parteispitze

+
Bayerns  FDP-Landtagsfraktionschef Thomas Hacker hat große Unzufriedenheit über die "kleine Lösung" an Parteispitze geäußert.

München - In der Bayern-FDP herrscht massive Verärgerung über die nur geringfügige Umbildung an der Spitze der Bundespartei.

“Die Unzufriedenheit ist groß“, sagte Landtagsfraktionschef Thomas Hacker am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in München. “Das Signal zur Veränderung muss noch stärker werden.“ Andere Landtagsabgeordnete forderten sehr klar den Rückzug von FDP-Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundestagsfraktionschefin Birgit Homburger. “Ich schicke ein Pfund Lösungsmittel nach Berlin, damit sie von den Sitzen wegkommen“, sagte der niederbayerische Abgeordnete Franz Xaver Kirschner. Der Chef der Niederbayern-FDP, Andreas Fischer, drohte mit einem klaren Votum der Basis auf dem Bundesparteitag im Mai.

Sie waren die Chefs der FDP

Sie waren die Chefs der FDP

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare