Russland stimmt Iran-Resolution der IAEA zu

Wien - Russland und die westlichen Staaten haben sich auf einen Text zur Verurteilung des iranischen Atomprogramms geeinigt. Trotzdem konnten die Russen ihre Forderungen teilweise durchsetzen.

In dem Entwurf zu ihrer neuesten Resolution kritisiert die Atomenergiebehörde IAEA Teherans fehlende Zusammenarbeit bei der geforderten Untersuchung des mutmaßlichen iranischen Atomwaffenprogramms.

Diplomaten beschreiben das Dokument, das dem IAEA-Gouverneursrat innerhalb der nächsten zwei Tage vorgelegt werden sollte, als Kompromiss.

Die USA und andere Staaten hatten härtere Forderung im Text verankern wollen, China und Russland hatten sich aber gegen eine zu harsche Wortwahl in dem Dokument ausgesprochen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare