Regierung rechnet mit 360 Euro mehr Rente

+
Rentner auf einer Bank (Archivbild). Die Die sogenannte Eckrente nach 45 Jahren Durchschnittsverdienst soll sich bis 2024 von derzeit 1224 Euro auf 1584 Euro erhöhen.

Berlin - Die Renten sollen nach einem Zeitungsbericht bis 2024 um rund 360 auf 1584 Euro steigen. Das Bundeskabinett soll am Mittwoch einen entsprechenden Bericht verabschieden. Die Einzelheiten:

Lesen Sie dazu auch:

Von der Leyen gegen höhere Rentenbeiträge

Bei weiter positiver Wirtschaftsentwicklung können die Renten bis zum Jahr 2024 um gut 29 Prozent steigen. Das geht aus dem neuen Rentenversicherungsbericht hervor, den das Bundeskabinett am Mittwoch beschließen will. Der Bericht lag der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag in Berlin vor. Die sogenannte Eckrente nach 45 Jahren Durchschnittsverdienst erhöht sich der Prognose zufolge von derzeit 1224 Euro auf 1584 Euro.

Ein Sprecher des Bundesarbeitsministeriums sagte auf Anfrage, es handele sich dabei um Modellrechnungen, denen unterschiedliche Annahmen zugrunde lägen. Prognosen oder gar Zusagen seien damit nicht verbunden.

Grundlage der Modellrechnung ist die Annahme, dass sich die Durchschnittsentgelte bis 2024 um 43,6 Prozent erhöhen: von derzeit im Durchschnitt 31 153 Euro im Jahr auf dann 44 748 Euro. Zugleich wird eine steigende Zahl der Beschäftigten unterstellt. Die Arbeitslosigkeit sinkt danach auf unter 2,8 Millionen.

Der Renten-Beitragssatz bleibt dem Bericht zufolge zunächst bei 19,9 Prozent stabil, sinkt dann im Jahr 2014 auf 19,3 Prozent. Zwischen 2020 und 2024 ergibt sich dann eine schrittweise Anhebung bis auf 20,7 Prozent. Damit wird die im Gesetz für 2030 festgeschriebene Höchstmarke von 22 Prozent noch deutlich unterschritten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare