Die braune Plage: Über 1100 rechte Straftaten im Juni

Berlin - Der rechte Spukt geht weiter: Im Juni haben die ewig gestrigen 1134 Straftaten begangen. Dabei wurden 71 Menschen verletzt.

Dies teilte die Bundesregierung auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke mit, wie der Bundestagspressedienst am Donnerstag berichtete. Insgesamt gab es den Angaben zufolge 78 Gewalttaten und 803 Propagandadelikte. In 158 Fällen sei ein fremdenfeindlicher Hintergrund festgestellt worden.

Zu den Straftaten insgesamt wurden den Regierungsangaben zufolge 676 Tatverdächtige ermittelt und 20 Personen festgenommen. Haftbefehl sei in keinem Fall erlassen worden. Die Zahlen könnten sich noch durch Nachmeldungen verschieben, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare