Piraten kapern Schiff und greifen damit an

Nairobi - Vor der Küste Somalias haben wieder Piraten zugeschlagen: Erst kaperten sie ein Schiff, dann griffen sie damit ein anderes an.

Somalische Piraten haben nach Angaben der europäischen Anti-Piratenmission Atalanta vor der Küste Afrikas ein unter indonesischer Flagge fahrendes Schiff gekapert und damit einen Angriff auf ein weiteres Schiff unternommen. Wie die Leitung der EU-Mission am Donnerstag mitteilte, brachten die Piraten die “MV Sinar Kudus“ am Mittwoch im Arabischen Meer auf.

Später unternahmen sie damit einen Angriff auf ein unter liberianischer Flagge fahrendes Frachtschiff, der jedoch von den Wachen an Bord des angegriffenen Schiffs abgewehrt wurde. Erste Berichte der Crew des gekaperten Schiffs deuteten darauf hin, dass 30 bis 50 Piraten an Bord der “Sinar Kudus“ gekommen seien, hieß es.

Somalische Piraten halten zur Zeit rund 26 Schiffe und 600 Besatzungsmitglieder in ihrer Gewalt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare