Petra Pau dankbar über CSU-Unterstützung

+
Petra Pau ist bei einer Krankheit vom CSU-Kollegen Eduard Oswald unterstützt worden.

Berlin - Die Linken-Politikerin Petra Pau leidet unter dem krankheitsbedingten Verlust ihrer Stimme - und erfährt Unterstützung ausgerechnet vom politischen Gegner CSU.

Vor zwei Jahren sei ihr die Stimme plötzlich weggeblieben, wohl wegen einer Nervenerkrankung, bei der die Sprachmuskulatur verkrampfe, berichtete die Bundestagsvizepräsidentin der „Welt am Sonntag“. Sie sei in einem Sprachtherapiezentrum gewesen und auch jetzt noch zweimal pro Woche in Behandlung. Dankbar ist Pau ihrem Vizepräsidenten-Kollegen Eduard Oswald von der CSU. Er habe immer darauf geachtet, dass bei ihren Reden ein Glas Wasser bereitstehe. Wenn es mit ihrer Stimme schwierig geworden sei, habe er angeboten, sie abzulösen, berichtete Pau.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare