Papandreou weist Zweifel an Bonität zurück

+
Griechenlands Ministerpräsident Giorgos Papandreou.

Athen - Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat Zweifel an der Zahlungskraft Griechenlands zurück gewiesen. Sein Land zahle alle Kredite zurück.

Der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou hat sich gegen Zweifel an der Kreditwürdigkeit seines Landes verwahrt. “Wir zahlen die Kredite zurück, die wir bekommen“, sagte der Regierungschef am Sonntag dem US-Sender CNN. Es treffe nicht zu, dass Griechenland das Geld hinterhergeworfen bekomme - auch wenn dies oft behauptet werde.

Papandreou forderte zudem eine strengere Regulierung der Kapitalmärkte. “Es ist sehr einfach, Griechenland zum Sündenbock zu machen“, sagte der Ministerpräsident. Die Beschimpfung seines Landes im Ausland habe oft mit politischem Kalkül zu tun - ein Kommentar, der auf die deutsche Politik vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen zielen könnte. Griechenlands Verschuldung wird nach Berechnungen von Experten im Jahr 2012 rund 140 Prozent der Wirtschaftsleistung des Landes betragen. Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann sowie andere Manager und Ökonomen hatten deshalb in den vergangenen Tagen Zweifel geäußert, ob Griechenland seine Kredite je zurückzahlen kann.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare