Schwarz-gelbe Regierung

NRW: Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

+
Händeschütteln für die Fotografen: Armin Laschet (CDU) und Christian Lindner (FDP)

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag in Düsseldorf den Koalitionsvertrag unterschrieben.

CDU-Landeschef Armin Laschet und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner unterschrieben das ausgehandelte Abkommen am Montag in Düsseldorf. Am Dienstag stellt sich Laschet im Landtag als Ministerpräsident zur Wahl.

In den vergangenen Tagen hatten beide Landesparteien grünes Licht für die schwarz-gelbe Regierungsvereinbarung gegeben. Die Landes-CDU segnete das Vertragswerk am Samstag auf einem Landesparteitag einstimmig ab, bei der nordrhein-westfälischen FDP erbrachte eine Mitgliederbefragung eine Zustimmung von mehr als 97 Prozent.

Bei der Landtagswahl im bevölkerungsreichsten Bundesland am 14. Mai war das bisherige rot-grüne Regierungsbündnis unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) abgewählt worden. CDU und FDP verfügen im neuen NRW-Landtag allerdings nur über eine hauchdünne Ein-Stimmen-Mehrheit: Sie stellen 100 der 199 Abgeordneten.

Lesen Sie auch: FDP-Mitglieder in NRW stimmen über Schwarz-Gelb ab.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.