Neues Ziel: 2,5 Millionen Arbeitslose

Berlin  - Die Bundesregierung hat sich erstmals darauf festgelegt, die Arbeitslosigkeit in wenigen Jahre dauerhaft auf 2,5 Millionen oder darunter drücken zu wollen.

Zunächst gehe es darum, die strukturelle Arbeitslosigkeit dauerhaft unter drei Millionen zu halten, sagte Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) am Freitag im Bundesrat. “Das würde bedeuten, das wir durchaus die Chance haben, die Arbeitslosigkeit in Deutschland auf absehbare Zeit in den nächsten ein, zwei oder drei Jahren auf 2,5 Millionen senken zu können“, fügte er hinzu.´

Dazu müssten unter anderem die aktiven Instrumente der Arbeitsmarktpolitik weiterentwickelt werden, sagte Pofalla. Aktuell liegt die Arbeitslosigkeit bei knapp unter drei Millionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare