Ministerin Schröder bedauert Kochs Rücktritt

+
Bundesfamilienministerin Kristina Schröder bedauert den Rücktritt von Hessens Ministerpräsident Roland Koch.

Berlin - Bundesfamilienministerin Kristina Schröder bedauert den Rücktritt von Hessens Ministerpräsident Roland Koch.

“Es ist ein großer Verlust, sowohl für die Landespolitik als auch Bundespolitik, jemanden von dem intellektuellen und politischen Kaliber zu verlieren“, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag in Berlin. Die Nachricht des Rücktritts kam für die gebürtige Hessin “relativ überraschend“. Sie habe Roland Koch als CDU-Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten erlebt, als sie selber “ganz frisch in der Jungen Union war“, sagte Schröder. Sie lobte Kochs “rhetorische Brillanz und seine analytische Brillanz.“ Das habe sie bis heute sehr geprägt und fasziniert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare