Kein Science Fiction: Kanzlerin trifft Roboter 

Hannover - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf der Hannover-Messe eine lustige Begegnung mit mehreren Robotern gehabt. Sehen Sie, was die Kanzlerin dort erlebte.

Vom kleinen humanoiden Roboter bis zu den großen Industrierobotern ist auf der Messe die ganze Bandbreite an Maschinenwesen vertreten. In der Fotostrecke sehen Sie, was die Kanzlerin auf ihrem Eröffnungsrundgang erlebt hat.

Der Kanzlerin und die Roboter

Die Kanzlerin und die Roboter

Bundeskanzlerin Merkel hat bei der Hannover-Messe auch ein Anzeichen für ein Ende der weltweiten Wirtschaftskrise gesehen. Auf der diesjährigen Messe seien die hohe Zahl der Aussteller und die sehr große Innovationskraft “ein Zeichen der Hoffnung für die Überwindung der Krise“, sagte Merkel bei ihrem Messerundgang am Montag. Die Aussteller zeigten bei der weltgrößten Technologieschau 4.000 Neuheiten, erklärte Merkel. Sie wiesen den Weg dahin, “den ich für außerordentlich wichtig halte: dass wir stärker aus der Krise herauskommen, als wir hineingegangen sind“.

Auf der weltgrößten Technologie-Messe stellen nach Angaben der Deutschen Messe AG mehr als 4.800 Aussteller aus über 60 Ländern ihre Entwicklungen und Produkte aus. Die Messe habe damit das Niveau des Boomjahres 2008 wieder erreicht. Die Schau steht steht unter dem Motto “ Effizienter - Innovativer - Nachhaltiger“.

fro/dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare