Libyen-Flüchtlinge gehen an Bord deutscher Schiffe

Berlin/Gabes - Mehr als 150 ägyptische Flüchtlinge aus Libyen sind am Samstagnachmittag an der tunesischen Küste von deutschen Schiffen aufgenommen worden.

In der tunesischen Hafenstadt Gabes seien drei Busse mit Ägyptern angekommen, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos der Nachrichtenagentur dpa.

Im Hafen liegt die deutsche Fregatte "Rheinland-Pfalz". Eine weitere Fregatte und ein Einsatzgruppenversorger liegen vor Gabes vor Anker. Sobald die Flüchtlinge auf die Schiffe verteilt seien, soll der Verband der deutschen Marine Kurs auf die ägyptische Hafenstadt Alexandria nehmen. Die Reise dauert drei Tage. Die Hilfsaktion wird vom UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) koordiniert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare