Justizministerin ist gegen Internet-Pranger

+
Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger.

München - In der Debatte um die Sicherungsverwahrung von Sexualstraftätern hat sich Sabine Leutheusser-Schnarrenberger gegen eine Bloßstellung entlassener Straftäter im Internet ausgesprochen.

Dem MÜNCHNER MERKUR (Mittwochs-Ausgabe) sagte die FDP-Politikerin: "Öffentliche Pranger sind mit dem Rechtsstaat unvereinbar. Dem Schutz vor Gewalttaten wird nicht gedient, wenn man die Nachbarn gegen entlassene Häftlinge aufwiegelt. Die ohnehin schon überlastete Polizei braucht nicht zusätzliche Arbeit."

MM

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare