Ausländerfeindliche Beschimpfungen

Betrunkene Männergruppe beleidigt und verprügelt Afrikaner in Leipzig

+
Symbolbild: Eine Gruppe von Männern hat in Leipzig einen Afrikaner beleidigt und verprügelt.

Ein 22 Jahre alter Westafrikaner wurde in Leipzig von einer Gruppe alkoholisierter Männern beleidigt und verprügelt. 

Leipzig - Eine Gruppe von Männern soll in Leipzig einen aus Westafrika stammenden 22-Jährigen beleidigt und verprügelt haben. Wie das sächsische Landeskriminalamt am Donnerstag mitteilte, sollen die alkoholisierten Männer im Alter von 23 bis 40 Jahren ihr Opfer am Samstag zunächst in einer Straßenbahn ausländerfeindlich beleidigt haben. Anschließend sollen sie den jungen Mann demnach aus der Bahn gedrängt und ihn geschlagen haben.

Lesen Sie auch: Angriff auf Flüchtling - Polizei vermutet Ausländerfeindlichkeit

Gegen die Angreifer wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt

Polizisten beendeten die Attacke. Das verletzte Opfer wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Tatverdächtig sind insgesamt acht namentlich bekannte Angreifer. Gegen sie wird wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt. Atemalkoholtests ergaben Werte zwischen 1,1 und 1,7 Promille. Das polizeiliche Terrorismus- und Extremismusabwehrzentrum übernahm die Ermittlungen und bat mögliche Zeugen, sich zu melden.

Auch interessant: Fremdenfeindlicher Angriff: Drei Täter verprügeln Zuwanderer krankenhausreif

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare