CSU lehnt EU-Finanzminister ab

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt.

München – Die CSU hat der Forderung des Parlamentarischen Geschäftsführers der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, nach einem "europäischen Finanzminister" eine klare Absage erteilt.

Generalsekretär Alexander Dobrindt erklärte gegenüber dem Münchner Merkur (Samstags-Ausgabe), dies "wäre der Einstieg in eine schleichende Abschaffung Deutschlands und unserer nationalen Souveränität. Das werden wir nicht hinnehmen".

Die Überschuldung von Griechenland und anderen „dolce-vita-Ländern“ könne nur in diesen Ländern selbst durch eine radikale Haushaltssanierung gelöst werden, und nicht, indem man in Brüssel eine neue Behörde schaffe, so Dobrindt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare