Kritik zum Geburtstag für Guttenberg 

+
Der CSU-intern in Ungnade gefallene Karl-Theodor zu Guttenberg hat am Montag seinen 40. Geburtstag gefeiert - und Parteichef Horst Seehofer seine Kritik am ehemaligen Verteidigungsminister bekräftigt.

München - Der CSU-intern in Ungnade gefallene Karl-Theodor zu Guttenberg hat am Montag seinen 40. Geburtstag gefeiert - und Parteichef Horst Seehofer seine Kritik am ehemaligen Verteidigungsminister bekräftigt.

Seehofer sprach das Thema Guttenberg einschließlich Geburtstag nach Teilnehmerangaben selbst an. Er habe dessen Äußerungen über die Partei aus dem Selbstverständnis der CSU heraus nicht stehen lassen können, sagte Seehofer demnach.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Guttenberg: Der "Top Gun"-Minister a.D.

Der Grund: Guttenberg hatte der CSU unter anderem ihren Status als Volkspartei abgesprochen und der Partei in diesem Zusammenhang auch die Bildung von “Spinnweben“ bescheinigt. Das habe er zurückweisen müssen, sagte Seehofer unter dem Beifall der Teilnehmer. Im Übrigen gelte aber, dass es für Guttenberg eine offene Tür gebe, sagte Seehofer weiter.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare