Kohl soll Denkmal an früherer innerdeutscher Grenze bekommen

+
Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) soll ein Denkmal an der früheren innerdeutschen Grenze bekommen.

Mödlareuth - Altbundeskanzler Helmut Kohl soll am 13. Oktober im Deutsch-Deutschen Museum im oberfränkischen Mödlareuth mit einem Denkmal geehrt werden.

Zu der Enthüllung werde der 81 Jahre alte Ex-Vorsitzende der CDU voraussichtlich kommen, bestätigte ein Sprecher des Museums am Donnerstag einen Bericht der Weidener Tageszeitung “Der neue Tag“ (Freitag). Der Festakt werde von der bayerischen Staatskanzlei in München organisiert.

Das Denkmal soll Kohls Verdienste um die deutsche Wiedervereinigung würdigen. In Mödlareuth erinnert das Museum an die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Das ehemals geteilte Dorf an der bayerisch-thüringischen Landesgrenze nördlich von Hof wurde von den Amerikanern “Little Berlin“ genannt, der Ort war ähnlich wie Berlin mit einer Mauer in zwei Teile zerrissen. Geburtsstunde der Gedenkstätte ist der 17. Juni 1990, als ein Teil der 700 Meter langen Betonmauer in Mödlareuth abgerissen wurde.

Helmut Kohl wird 80: Ständchen und Sekt für den Altkanzler

Helmut Kohl wird 80: Ständchen und Sekt für den Altkanzler

Laut dem Zeitungsbericht will Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) das Denkmal auf dem Museumsgelände als nachträgliches Geschenk zu Kohls 80. Geburtstag im April 2010 übergeben. Es handele sich um eine Bronzeplatte, deren Inschrift Kohl als “Kanzler der Einheit“ würdigt. Angebracht werde die Platte an einer Betonstele, die einen Riss trägt als Symbol für das einst gespaltene Deutschland. Wie der Museumssprecher der Nachrichtenagentur dpa sagte, haben die Arbeiten zur Errichtung des Denkmals bereits begonnen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare