KMK-Präsident Spaenle lehnt türkische Gymnasien ab

+
Der KMK-Präsident und bayerische Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU).

München - Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Ludwig Spaenle (CSU), lehnt türkische Gymnasien in Deutschland ab.

Lesen Sie dazu:

Türkische Gymnasien in Deutschland? Heftiger Streit

Merkel gegen türkische Schulen in Deutschland

“Es ist gemeinsames Ziel aller Kultusminister in den Ländern, die jungen Menschen aus Zuwandererfamilien auf dem ambitionierten Weg der Integration in Deutschland intensiv zu begleiten und sie aktiv zu unterstützen“, erklärte der bayerische Kultusminister am Freitag in München. Dabei soll nach Absicht Spaenles die Förderung beim Lernen der deutschen Sprache im Mittelpunkt stehen.

“Wir möchten, dass die Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund auf der Basis einer soliden Sprachfähigkeit ihren Begabungen entsprechend deutsche Schulen besuchen.“ Hierzu böten alle Länder Sprachförderung im vorschulischen Bereich und in den Schulen an. Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan hatte türkische Gymnasien in Deutschland gefordert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare