AfD stagniert, SPD verliert

Neue Forsa-Umfrage sorgt für große Überraschung

Die Hälfte der Deutschen würde nach einer Forsa-Umfrage eine Regierungsbeteiligung der Grünen nach der Bundestagswahl grundsätzlich begrüßen.

Berlin - Vor allem die unter 30-Jährigen und die formal höher Gebildeten seien dafür, ergab die Umfrage im Auftrag des Magazins „stern“. Sogar jeder zweite Unions-Anhänger fände es gut, wenn die Ökopartei an einer Koalition beteiligt wäre. Allerdings stehen die Grünen derzeit bei nur 8 Prozent und könnten rechnerisch lediglich in einem sogenannten Jamaika-Bündnis mit CDU/CSU und FDP regieren.

Die Umfrage wurde vor dem TV-Duell zwischen Kanzlerin Angela Merkel und SPD-Kandidat Martin Schulz und der Fernsehdebatte der kleineren Parteien durchgeführt. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, käme die SPD auf nur noch 23 Prozent, teilten „stern“ und der TV-Sender RTL mit. Das ist ein Minus von einem Prozentpunkt. Die Grünen legen auf 8 Prozent um einem Punkt zu. Die anderen Parteien bleiben bei ihren Werten aus der Vorwoche. Die Union liegt bei 38 Prozent, Linke und AfD kämen auf 9 Prozent und die FDP erreicht weiter 8 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare