Japan will aufrüsten

Tokio - Japan will zur Aufrüstung seiner in die Jahre gekommenen Luftwaffe nach Regierungsangaben beim US-Konzern Lockheed Martin 42 Kampfjets vom Typ-35 kaufen.

Die Kosten für die ersten vier Jets seien für das kommende Haushaltsjahr 2012 bereits eingeplant, teilte der stellvertretende Regierungssprecher Noriyuki Shikita am Dienstag mit. Lockheed Martin gab den Durchschnittspreis pro Jet mit 65 Millionen Dollar (rund 50 Millionen Euro) an. Japan hatte über Jahre hinweg mit der Entscheidung für einen Flugzeugtyp gerungen. Im Gespräch waren neben der F-35 von Lockheed Martin auch die F-18 von Boeing und der Eurofighter. Die F-35 galt jedoch als Favorit.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare