Indien testet "manövrierbaren" Marschflugkörper

+
Der Test der indischen Kurzstrecken-Raketen lief "erfolgreich".

Neu Delhi - Indien hat am Sonntag nach eigenen Angaben erstmals einen “manövrierbaren“ Marschflugkörper erfolgreich getestet, der mit Überschallgeschwindigkeit fliegen kann.

Die Kurzstrecken-Rakete vom Typ “BrahMos“ sei von einem Marinekreuzer vor der indischen Ostküste abgefeuert worden und habe ihr Ziel - ein fahrendes Testschiff - “perfekt“ getroffen, berichtete die Nachrichtenagentur PTI unter Berufung auf die Streitkräfte.

Die Rakete hat eine Reichweite von 290 Kilometer und kann bis zu 300 Kilogramm schwere konventionelle Sprengköpfe tragen. Nach dem Abschuss von verschiedenen Trägersystemen wie Schiffen und Flugzeugen fliegt die “BrahMos“ mit fast dreifacher Schallgeschwindigkeit und kann noch während des Fluges gesteuert werden. Ein indisch-russisches Beteiligungsunternehmen baut und entwickelt die acht Meter langen Raketen in verschiedenen Varianten seit 1998.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare