Hacker-Angriff auf Kreml-Internetseite

Moskau - Einen Tag nach dem Amtsantritt des neuen russischen Präsidenten Wladimir Putin haben Hacker der Gruppe Anonymous nach eigenen Angaben die Internetseite des Kremls lahmgelegt.

“kremlin.ru - Feind eliminiert“, meldete der russische Arm der Gruppe am Mittwochmorgen über den Kurznachrichtendienst Twitter. Eine Stunde später war ein Zugriff auf die Website der Präsidialverwaltung weiterhin nicht möglich. Zugleich nahm Putin auf dem Roten Platz in Moskau die Militärparade zum Jahrestag des Sieges über Nazi-Deutschland ab und hielt vor rund 14.000 Soldaten und tausenden Gästen eine Ansprache.

Anonymous hatte in den vergangenen Tagen der russischen Opposition Unterstützung mit Hacker-Angriffen zugesichert, wie das Online-Portal “lenta.ru“ berichtete.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare