Opposition lässt Griechenland-Vereinbarung platzen

+
Diesmal kein Heiter-Sonnenschein zwischen Steinmeier (SPD) und Angela Merkel: Die Opposition hat einen gemeinsam Griechenland-Resolution mit der Regierung platzen lassen.

Berlin - Die Opposition hat die Verhandlungen mit der Regierung über eine Griechenland-Resolution platzen lassen. Am Freitag soll über die Milliarden-Hilfe für Athen im Bundestag entschieden werden.

Die Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition über eine gemeinsame Griechenland-Resolution sind am Donnerstag geplatzt. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa in Berlin.

Damit zeichnet sich ab, dass sich die SPD am Freitag bei der Abstimmung über die Milliardenhilfen für Griechenland enthalten wird. Endgültig entschieden werden soll auf einer SPD-Fraktionssitzung am Nachmittag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare