Gauck erkrankt - Termine abgesagt

+
Bundespräsi

Berlin/Nürnberg - Wegen einer Erkrankung hat Bundespräsident Joachim Gauck kurzfristig alle Termine für Freitag abgesagt. Der 72-Jährige muss das Bett hüten.

Wie das Bundespräsidialamt in Berlin mitteilte, leidet Gauck an einem grippalen Infekt. Ursprünglich war ein Besuch der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg geplant. Ein neuer Termin stehe noch nicht fest, hieß es. Gauck wollte sich über die Situation am Arbeitsmarkt und die Lage der Flüchtlinge in Deutschland informieren.

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

Das waren die deutschen Bundespräsidenten

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare