Homburger: Warnung vor Koalitionsbruch

+
Birgit Homburger

Berlin - FDP-Partei- und Fraktionsvize Birgit Homburger warnt die Liberalen davor, mit einem Bruch der Koalition zu liebäugeln. "Von solchen Gedankenspielen halte ich gar nichts", sagte Homburger der Zeitung "Sonntag Aktuell".

Eine Koalition für ein so großes Land wie Deutschland müsse ein "stabiler Anker" sein und keine "Spielwiese für Polit-Taktiker". Damit nahm sie Bezug auf die Euro-Skeptiker in ihrer Partei, die sich gegen den neuen Rettungsfonds ESM aussprechen und sich damit gegen den Kurs der Bundesregierung stellen.

Zugleich rief die baden-württembergische FDP-Landesvorsitzende zu einem Ende der Personaldebatten auf. "Die Selbstbeschäftigung der FDP in öffentlichen Krisenzeiten muss ein Ende haben", mahnte sie. Die Liberalen müssten nach den Querelen der vergangenen Monate zu solider Sacharbeit zurückkehren und Geschlossenheit zeigen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare