Fast 300 Tote in Ägypten

Kairo - Bei den Unruhen in Ägypten sind nach Angaben von Human Rights Watch in den vergangenen zwei Wochen mindestens 297 Menschen getötet worden.

Die Zahl beruhe auf Besuchen in sieben Krankenhäusern in Kairo, Alexandria und Suez, erklärte die in den USA ansässige Menschenrechtsgruppe am Montag. Das ägyptische Gesundheitsministerium hat bislang keine umfassenden Opferzahlen genannt. Im Rahmen der am 25. Januar begonnenen Revolte gegen Staatschef Husni Mubarak kam es mehrfach zu Straßenschlachten zwischen Demonstranten und der Polizei sowie Anhängern des Präsidenten.

Ägypten: Schüsse, Brandsätze, Tote

Ägypten: Schüsse, Brandsätze, Tote

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare