Dobrindt attackiert EU-Kommissarin Reding: Respektlos

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt ermahnt die EU-Kommissarin Viviane Reding. 

München - Im Streit um die Roma-Politik Frankreichs erhält Präsident Nicolas Sarkozy Unterstützung von der CSU. Generalsekretär Alexander Dobrindt ermahnt die EU-Kommissarin Viviane Reding. 

„Frau Reding hat mit ihrem respektlosen Umgang gegenüber einem gewählten Staatsoberhaupt ihre Grenzen krass überschritten. Sie versucht in absolut inakzeptabler Weise, die Verhältnisse zwischen Mitgliedstaaten und Kommission umzukehren", so Dobrindt gegenüber dem Münchner Merkur (Samstagausgabe).

"Die EU-Kommission hat eine dienende Funktion für die europäischen Staaten und nicht umgekehrt. In der EU haben die demokratisch legitimierten Regierungen der Mitgliedstaaten das Sagen und nicht die von ihnen eingesetzte Kommission“, so Dobrindt.

Reding hatte zuletzt mit deutlichen Worten für Schlagzeilen gesorgt. Die EU-Kommissarin hatte die französische Roma-Politik scharf kritisiert und in die Nähe des Zweiten Weltkriegs gerückt. In Paris sorgte sie damit für Empörung.

Alexander Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare