CSU für Discounter-Tankstellen

+
Die CSU hat sich für Discounter-Tankstellen ausgesprochen.

München - Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) bekommt für seinen Vorschlag, dass Discounter wie Aldi und Lidl Tankstellen betreiben sollen, Zuspruch aus der CSU.

"Das ist eine gute Idee", sagte Erwin Huber, wirtschaftspolitischer Sprecher der Landtagsfraktion, dem Münchner Merkur (Dienstag). "Die hohen Spritpreise sind ein Ärgernis und nur zum Teil auf die internationale Preisentwicklung zurückzuführen." Ein Einstieg großer Unternehmen in den deutschen Markt für Benzin und Diesel sei daher wünschenswert, weil auf diese Weise ein intensiverer Kampf um den Kunden und damit ein stärkerer Preiswettbewerb entstünden. Discounter wie Aldi und Lidl wären dafür nach Hubers Einschätzung gut geeignet, da ihre Läden jeden Tag von vielen Kunden angefahren werden.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare