Demonstrant bei Protesten in Ägypten getötet

+
Bei Zusammenstößen nahe der US-Botschaft in Kairo ist nach offiziellen Angaben ein Demonstrant getötet worden.

Kairo - Bei Zusammenstößen nahe der US-Botschaft in Kairo ist nach offiziellen Angaben ein Demonstrant getötet worden.

Der 20-Jährige sei am Freitag seinen Verletzungen durch Gummigeschosse erlegen, teilte der Mitarbeiter eines Leichenschauhauses mit. Seit Tagen hatten mehrere Hundert Demonstranten versucht, die US-Botschaft in der Hauptstadt zu erreichen, um dort gegen ein in den USA produziertes islamfeindliches Video zu protestieren. Als die Polizei sie daran hinderte, kam es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

Sudan: Demonstranten zünden deutsche Botschaft an

Sudan: Demonstranten zünden deutsche Botschaft an

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare