CSU-Chef

Seehofer: Reden mit Grünen so ernst wie mit SPD

+
CSU-Chef und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer

München - Vor der ersten Sondierungsrunde für eine eventuelle schwarz-grüne Koalition will sich CSU-Chef Horst Seehofer alle Optionen offenhalten.

„Wir nehmen diese Gespräche genauso ernst wie die mit der SPD“, sagte Seehofer am Dienstag in München. An der Präferenz der CSU für eine große Koalition habe sich nichts geändert. Seehofer verwahrte sich aber gegen Vermutungen, dass ein geplantes Dreiertreffen mit CDU-Chefin Angela Merkel und dem SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel bereits die Vorentscheidung für die große Koalition bedeute: „Aus meiner Äußerung sind abenteuerliche Schlussfolgerungen gezogen worden. Davon kann überhaupt keine Rede sein.“

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

Was für Schwarz-Rot spricht und was für Schwarz-Grün

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare