Angst vor Shopping-Tourismus

Corona-Lockerung: Wann öffnen Hamburgs Geschäfte wieder?

Ein Rolltor vor einem Laden ist halb geöffnet.
+
Wann dürfen in Hamburg die Läden wieder öffnen? Das Stufenkonzept von Bund und Länder verwirrt Verbraucher.

Nach dem Bund-Länder-Beschluss öffnen in Hamburg die Geschäfte wieder. In Schleswig-Holstein ist man schon weiter – zum Verdruss von Bürgermeister Tschentscher.

Hamburg – Die unterschiedliche Geschwindigkeit bei der Öffnung der Geschäfte im Norden sorgt für Verstimmung in Hamburg. Während in der Hansestadt ab kommenden Montag erst einmal nur wenige Läden wieder ihre Pforten aufsperren dürfen, gibt es in Schleswig-Holstein weniger Auflagen für die Betreiber. Deshalb fürchtet Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) einen regelrechten Shopping-Tourismus. „Wenn sich jemand in Hamburg ins Auto setzt, um in Schleswig-Holstein einzukaufen, dann kann ich nur sagen: Das ist nicht vorgesehen“, warnte Tschentscher.

Bund und Länder hatten am vergangenen Mittwoch beim Corona-Gipfel ein fünfstufiges Öffnungskonzept* im Corona-Lockdown vereinbart. Die verschiedenen Lockerungsschritte sind an die Höhe der Infektionszahlen gekoppelt. Da sie in Schleswig-Holstein geringer sind als in Hamburg, plant das nördliche Nachbarland der Hansestadt umfangreiche Öffnungen*. Um die Corona-Zahlen nicht weiter anzukurbeln, rief Tschentscher die Hamburger zur Zurückhaltung auf, berichtet das Hamburger Nachrichtenportal 24hamburg.de. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare