Bundesrat verschiebt Entscheidung zu Kostenfallen

+

Berlin - Der Bundesrat hat eine Entscheidung über den stärkeren Schutz vor Kostenfallen im Internet verschoben. Diskutiert wird um einen zusätzlichen Klick und weitere Sicherheits-Vorkehrungen.

Rheinland-Pfalz forderte am Freitag, dass Nutzer den Abschluss von Verträgen erst per Klick bestätigen. Ein umfassender Schutz vor unlauteren Geschäftspraktiken unseriöser Online-Anbieter werde mit bisherigen Mitteln nicht erreicht. Für die Forderung gab es noch keine Mehrheit.

Eine Bestätigung per Button planen auch Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) und Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU). Der Bundesrat will in Ausschüssen weiterberaten. Die Verbraucherzentralen gehen von Millionenschäden im Jahr aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare