Justizministerin begrüßt Filesharing-Urteil

+
Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

München - Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) begrüßt die BGH-Entscheidung zum Filesharing.

Dem Münchner Merkur (Freitagsausgabe) sagte sie: "Eltern haften nicht unbegrenzt für ihre Kinder - das gilt an Baustellen und auch im Internet. Die Entscheidung unterstreicht: Man muss nicht alles überwachen, was man überwachen kann."

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Weiter erklärte sie, Eltern müssten "einem 13-jährigen Kind nicht hinterherspionieren. Eltern müssen ihr Kind belehren, dürfen ihm aber auch vertrauen." Ein Computer sei heute ein wichtiger Rückzugsraum, gerade für Kinder und Jugendliche.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare