Bouffier tritt das Koch-Erbe an

+
Volker Bouffier beerbt Roland Koch.

Willingen - Mit großer Mehrheit hat die hessische CDU Volker Bouffier zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er tritt das Erbe von Roland Koch an. 

Die Delegierten eines Landesparteitags in Willingen wählten den 58 Jahre alten Innenminister am Samstag mit 310 von 323 abgegebenen Stimmen oder 96 Prozent Zustimmung zum Nachfolger des scheidenden Ministerpräsidenten Roland Koch. Ende August soll Bouffier Koch auch im Amt des Ministerpräsidenten beerben. Der 52 Jahre alte Regierungschef hatte am 25. Mai überraschend seinen Rückzug von allen politischen Ämtern angekündigt. Er will zum 31. August auch vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten und sein Landtagsmandat niederlegen.

Bilder aus der Karriere von Roland Koch

Roland Koch im Porträt

Mit der Wahl Bouffiers zu seinem Nachfolger gab er am Samstag zunächst die Funktion des Parteivorsitzenden zurück. Koch wurde von den Delegierten mit minutenlangen stehenden Ovationen verabschiedet. Der Parteitag wählte Koch anschließend in geheimer Wahl mit 293 von 305 abgegebenen Stimmen zum Ehrenvorsitzenden der hessischen CDU. Koch ist erst der zweite Ehrenvorsitzende seiner Partei, nach dem früheren Ministerpräsidenten Walter Wallmann.

Das Ehrenamt berechtigt ihn, an allen Gremiensitzungen der Partei teilzunehmen und auch bei Abstimmungen mitzuwirken. Bouffier sagte zur Begründung der Ehrung, Koch sei der erfolgreichste Landesvorsitzende, den die hessische CDU je gehabt habe. Er habe es geschafft, dreimal als Ministerpräsident gewählt zu werden und habe dabei auch einmal die absolute Mehrheit geholt. “Du hast die hessische CDU in den letzten 20 Jahren geprägt, wie kein anderer“, sagte Bouffier. Das sei “eine hessische Erfolgsgeschichte, und dafür sagen wir dir Dank“, betonte er.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare