Anschläge auf Bundeswehr: Verletzte

Potsdam/Kundus - Wenige Tage nach der Tötung von Terrorchef Osama bin Laden ist am Dienstag die Bundeswehr in Afghanistan Ziel mehrerer Anschläge geworden.

Insgesamt gab es drei Attacken, bei denen drei Soldaten leicht verletzt wurden, wie das Einsatzführungskommando in Potsdam mitteilte. Die Verwundeten wurden zur weiteren Behandlung ins Feldlager Kundus gebracht. Zunächst wurde den Angaben zufolge um 15.40 Uhr Ortszeit (13.10 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit) eine deutsche Patrouille 14 Kilometer nordwestlich des Regionalen Wiederaufbauteams Kundus mit einem improvisierten Sprengsatz angegriffen. 20 Minuten später wurde ein weiteres Fahrzeug des Typs “Dingo“ ebenfalls durch einen selbstgebauten Sprengsatz beschädigt. Der dritte Angriff erfolgte weitere 25 Minuten später.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare