Abgelehnte Asylbewerber

Alice Weidel (AfD) fordert Abschiebungen durch die Bundeswehr 

+
Alice Weidel: Bundeswehr soll Abschiebungen übernehmen

Kurz nach Seehofers Kritik an der erfolglosen deutschen Abschiebepolitik äußert sich nun die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel - und nimmt die Bundeswehr in die Pflicht. 

Berlin - Abgelehnte Asylbewerber sollten nach Auffassung der AfD künftig von der Bundeswehr und nicht mehr mit Linienmaschinen zurück in ihre Herkunftsländer geflogen werden. Die Bundeswehr habe in Sicherheitsfragen bestens ausgebildetes Personal und die nötige Infrastruktur, erklärte die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel am Freitag. Das „betreute Fliegen“ müsse beendet werden. 

Weidel reagierte damit auf eine Medienbericht, nach dem Abschiebungen in regulären Linienflügen trotz der Begleitung durch Polizisten oft am Widerstand der abgelehnten Asylbewerber scheitern. Auch Horst Seehofer warnte bereits vor zu hohen Erwartungen bei der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare