AKW-Laufzeit: Brüderle will 50 Prozent der Gewinne

+
Rainer Brüderle will bei Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke in Deutschland 50 Prozent des Gewinns von den Energieversorgern abschöpfen.

Berlin - Bei längeren Laufzeiten der Atomkraftwerke will Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle den Stromkonzernen mindestens die Hälfte der zusätzlichen Gewinne abknöpfen.

“Mindestens 50 Prozent der daraus entstehenden Zusatzgewinne werden wir abschöpfen, um zum Beispiel Speichertechnologien, neue Leitungssysteme und Elektromobilität zu fördern“, sagte der FDP- Politiker der Zeitung “BZ am Sonntag“. Ähnlich äußerte er sich in der “Bild“-Zeitung (Samstag). “Den Großteil davon sollten wir in den Ausbau erneuerbarer Energien stecken“, sagte er hier mit Blick auf die vom Staat abgeschöpften Zusatzgewinne der Energiekonzerne.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare