Afghanistan-Konferenz in Kabul hat begonnen

+
Sicherheitsvorkehrungen anlässlich der Afghanistan-Konferenz in Kabul.

Kabul - In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat am Dienstag eine internationale Konferenz zur Zukunft Afghanistans begonnen. Außenminister Guido Westerwelle  ist auch dabei.

An dem nur siebenstündigen Treffen nehmen hochrangige Delegationen aus mehr als 70 Ländern teil, darunter 40 Außenminister. Deutschland wird von Bundesaußenminister Guido Westerwelle vertreten. Auch NATO- Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen und UN-Generalsekretär Ban Ki Moon sind nach Kabul gereist.

Lesen Sie auch:

Explosion vor Afghanistan-Konferenz

Die afghanische Regierung will unter anderem ein 600 Millionen Euro schweres Programm vorschlagen, das 36.000 Kämpfer der radikal- islamischen Taliban zur Niederlegung ihrer Waffen bewegen soll. Westerwelle will im Abschlussdokument das Ziel verankern, dass die Afghanen bis 2014 selbst für ihre Sicherheit sorgen. Zudem soll es um die Bekämpfung der Korruption in Afghanistan gehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare