Fahrbahn wurde voll gesperrt

Zwei Verletzte nach Unfall auf der A2

+

Bielefeld/Verl - Der Fahrer eines Nissan Qashqui aus Verl hat auf der Autobahn A2 zwischen der Anschlussstelle Sennestadt und dem Kreuz mit der Autobahn 33 einen schweren Unfallverursacht.

Der SUV prallte nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei auf einen liegengebliebenen Mitsubishi, in dem drei Bielefelder Rentner saßen. Nach ersten Erkenntnissen wurden zwei Personen in dem roten Mitsubishi Carisma eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. 

Zur Versorgung der Verletzten war unter anderem auch der Rettungshubschrauber Christoph 13 auf der Autobahn gelandet. Die Schnellstraße musste für etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. 

Erst nachdem der Hubschrauber wieder gestartet war, wurde der linke der drei Fahrstreifen wieder freigegeben. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von bis zu act Kilometern.

Von Andreas Eickhoff

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare