Zwei Schiffe auf Rhein havariert - 3000 Liter Diesel ausgelaufen

DUISBURG - Auf dem Rhein bei Duisburg und Emmerich im Kreis Kleve im sind am Sonntag und Montag Schiffe havariert.

Am Sonntag hatte sich ein Schiff mit seinem Anker ein Leck geschlagen, teilte die Polizei am Montag mit. Dabei riss die Bordwand auf und Wasser trat ein. Nach Feuerwehrangaben liefen bei der Bergung des Schiffs „Veerhaven II“ 2000 bis 3000 Liter Diesel aus. Noch am Montag versuchten Feuerlöschboote laut Polizei das Öl im Duisburger Hafenbecken aufzufangen und abzupumpen. Personen wurden nicht verletzt.

In Emmerich kollidierte am Montagmorgen ein mit 1580 Tonnen Öl beladenes Tankschiff mit einem Frachtschiff. Bei der Kollision im Nebel ist laut Polizei eine Person leicht verletzt worden. Öl sei nicht ausgelaufen. Der Sachschaden wird noch ermittelt. - dapd

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare