Vierstelligen Betrag erbeutet

Maskierte Männer überfallen Burger King mit Schusswaffen

+
Symbolbild

Münster - In der Nacht zu Mittwoch haben zwei maskierte Männer einen Burger King auf der Steinfurter Straße überfallen. Die Täter kamen während der Öffnungszeiten mit Schusswaffen in den Laden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Gegen 1 Uhr betraten die Männer das Schnellrestaurant. Einer der Räuber soll unmittelbar die Gäste angesprochen haben. Er befahl ihnen aufzustehen und sammelte sie im Bereich des Tresens. 

Der Zweite forderte nach Angaben der Polizei von den Mitarbeitern Bargeld. Das Personal kam der Forderung nach und steckte das Geld in eine von den Männern mitgebrachten Tüte. 

Anschließend flüchteten die Täter mit der vierstelligen Beute über den Johann-Krane-Weg in Richtung Leonardo-Campus.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Räuber 1:

  • 1,80 bis 1,90 Meter groß
  • kräftige Statur
  • auffällig große Nase
  • dunkelgrüne oder schwarze Jacke, eine weite dunkle Hose und dunkelgrüne Stoffschuhe

Räuber 2:

  • circa 1,70 Meter groß
  • schmale Statur
  • schwarze Lederjacke

Beide Täter seien mit einem Schal und einer dunklen Kapuze maskiert gewesen. Sie hätten helle Haut und blaue Augen sowie akzentfrei Deutsch gesprochen.

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare