Zwei kleine Mädchen allein im Zug

ESSEN - Einen ungewollt dramatischen Verlauf nahm am Donnerstagabend für einen 24-jährigen Vater und seine beiden 3 und 6 Jahre alten Töchter die Zugfahrt von Essen Hbf nach Düsseldorf Hbf.

Am Essener Hbf waren die beiden Schwestern bereits in die S-Bahn nach Düsseldorf gestiegen als sich ihr Vater noch auf dem Bahnsteig befand und nicht mehr rechtzeitig in die Bahn einsteigen konnte.

Eine aufmerksame Reisende in der S-Bahn hatte die missliche Lage erkannt und verließ mit den beiden Kindern in Essen-West den Zug. Die inzwischen informierte Bundespolizei nahm die beiden Mädchen auf dem Bahnsteig in Essen-West in ihrer Obhut.

Im Rahmen der Recherche wurde bekannt, dass der Vater sich bereits auf der Wache der Bundespolizei in Düsseldorf befand um seine Kinder als "vermisst" zu melden. Etwa zwei Stunden später endete für den Vater und seine beiden Töchter die unfreiwillige Trennung, als er in der Wache der Bundespolizei in Essen seine Töchter wieder in die Arme schließen konnte.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare