Zöllner stellen über sechs Kilo Marihuana sicher

BECKUM - Mit über sechs Kilogramm Marihuana im Gepäck erwischten Dortmunder Zöllner zwei Litauer an der A2 bei Beckum. Der 36-jährige Fahrer und seine 31-jährige Freundin befanden sich auf der Rückreise in ihr Heimatland.

Zum Zweck der Reise antworteten beide sehr unterschiedlich. Während der Mann angab, in Belgien Autos angeschaut zu haben, erzählte die junge Frau, eine Freundin in den Niederlanden besucht zu haben. Das Fahrzeug wurde laut Polizeimeldung daraufhin einer Intensivkontrolle unterzogen.

Nach Abnahme der hinteren Türverkleidungen kamen jeweils acht Pakete mit insgesamt 4,4 Kilo Marihuana zum Vorschein. Die Zöllner folgten ihrem Bauchgefühl und entschlossen sich, den Pkw in eine nahegelegene Werkstatt zu bringen um noch genauer nachzuschauen. Hinter der hinteren Stoßstange wurden sie dann erneut fündig: dort waren weitere zwei Kilo Marihuana versteckt.

„Beide Personen wurden vorläufig festgenommen. Die sichergestellten Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 57.000 Euro“, so Andrea Hoffmann, Pressesprecherin des Hauptzollamts Dortmund.

Die Festnahme ereignete sich bereits am 10 März. "Aus ermittlungstaktischen Gründen", so die Polizei, sei die Meldung erst jetzt erfolgt.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare