Rettungshubschrauber im Einsatz

Zehn Verletzte nach Unfall auf A1

+

Kamen - Auf der A 1 hat sich am Sonntagnachmittag ein Verkehrsunfall mit zehn leicht verletzten Personen ereignet.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 16.15 Uhr fuhr eine 23-jährige Frau aus Merzig (Saarland) im Kamener Kreuz auf die A 1 in Fahrtrichtung Köln auf. 

Kurz danach wechselte sie vom dortigen rechten auf den mittleren Fahrstreifen - ersten Angaben zufolge, um einem vor ihr bremsenden Fahrzeug auszuweichen. 

Bei diesem Fahrstreifenwechsel übersah sie offenbar aus bislang ungeklärter Ursache den Wagen eines 58-jährigen Sendeners, der auf der mittleren Fahrspur unterwegs war. 

Beide Autos stießen zusammen, woraufhin das Auto des 58-Jährigen auf den linken Fahrstreifen geriet und dort mit dem Kleintransporter eines 42-jährigen Freiburgers kollidierte. Dieser verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches sich überschlug.

Bei dem Unfall wurden die Fahrerin und die beiden Fahrer sowie sieben Mitinsassen des Freiburgers - vier Männer (53 aus Nürtingen in Baden-Württemberg, 47, 50 und 51 aus Freiburg) und drei Frauen (49 aus Nürtingen, 51 und 54 aus Freiburg) - leicht verletzt. 

Rettungswagen brachten die Verletzten zur ambulanten Behandlung in umliegende Krankenhäuser. 

Zwischenzeitlich landete ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle, weshalb die A 1 für 20 Minuten komplett gesperrt werden musste.

Bis 17.30 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 31.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare