In Nordrhein-Westfalen

Zehn Ausflugstipps für die Herbstferien in NRW

+
Hauptattraktion der Ausstellung ist ein riesiges Modell der Erdkugel. 

Westfalen - Es sind Herbstferien in NRW und ihr wisst noch nicht, was ihr machen soll? Wir haben für euch zehn Ausflüge für diesen Herbst in NRW zusammengestellt. 

1. DASA in Dortmund 

Die DASA ist Deutschlands größte Arbeitswelt Ausstellung mit Erlebnissen rund um die Welt der Arbeit: gestern, heute und morgen. Klingt langweilig? Ist es aber nicht. Auf einer Fläche von zwei Fußballfeldern erstrecken sich spannende Erlebniswelten. 

Kinder können im Lkw-Simulator Lastwagen fahren, mit einem Bagger baggern, mit einem Hubschrauber abheben und ausprobieren, wie man vor 80 Jahren Straßenbahn fuhr. Zudem gibt es zahlreiche Führungen und in den Ferien ein zusätzliches Mitmachangebot für Familien.

Die Dasa in Dortmund ist ein echtes Erlebnis für die ganze Familie.

Die DASA öffnet montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Erwachsene zahlen acht Euro, Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren 5 Euro Eintritt. Familien-Tages-Karten kosten 16 Euro, die Jahreskarte 28 Euro. Mehr Informationen zur DASA erhalten Sie hier.

2. Sim-Jü in Werne

Immer am vierten Wochenende im Oktober lockt Werne mit seinem traditionsreichen Volksfest "Simon-Juda-Markt" - liebevoll als "Sim-Jü" bezeichnet - mehrere hunderttausend Besucher an die Lippe. Mehr als 200 Schausteller werden zu Gast sein - darunter zehn Großattraktionen. 

+ Lichtermeer, Budengasse, Karussells: Das ist das Volksfest "Sim-Jü".

Am Sonntag, 22. Oktober, von 13 bis 18 Uhr öffnet auch der Einzelhandel in Werne seine Türen. Zwischen einer rasanten Karussell-Fahrt, dem Bummel über die Kirmes und dem Besuch im Bayernzelt können Singles, Paare und Familien also nach Herzenslust stöbern und einkaufen.Alles was Sie zur größten Kirmes an der Lippe wissen müssen, erfahren Sie hier.

3. Herbstleuchten im Maxipark

Vom 20. Oktober bis 5. November verwandelt eine spektakuläre Licht- und Farbinszenierung den Maxipark im Hamm wieder in eine Welt voll zauberhafter Stimmungen. Die Parkbesucher erleben den Maxipark ganz neu. Wege glänzen in warmen Tönen, Ruinen schimmern geheimnisvoll, Büsche und Baumwipfel heben sich hell gegen den dunklen Nachthimmel ab. Geöffnet ist der Maxipark für das Herbstleuchten von 19 Uhr bis 22 Uhr, ab dem 29. Oktober bereits ab 18 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 6 Euro, für Kinder die Hälfte. Mehr zu Herbstleuchten im Maxipark in Hamm erfahren Sie hier.

4. Alpincenter Bottrop 

Hier gibt es mit einer Pistenlänge von 640 Metern die längste Skihalle der Welt. Für kleine und große Anfänger werden Ski- und Snowboardkurse angeboten. Draußen gibt es eine Sommerrodelbahn und einen Hochseilklettergarten. 

Die Skihalle ist Sonntag bis Donnerstag von 10 bis 23 Uhr und Freitag und Samstag von 10 bis 2 Uhr geöffnet. Die Piste kann montags bis sonntags von 10 bis 22 Uhr genutzt werden. Will man sich Ski/Snowboard, Schuhe und Stöcke vor Ort ausleihen, kostet ein All Inclusive-Tagesticket von Montag bis Donnerstag  für Erwachsene ab 13 Jahren 42 Euro. Kinder zwischen 5 und 12 Jahren zahlen 29 Euro. Freitags zahlen Erwachsene 47 Euro. Am Wochenende kostet der Eintritt 35 Euro für Kinder und 52 Euro für Erwachsene. Außerdem sind günstigere Morgen-, Nachmittags-, Abend- und Familientickets erhältlich. Mehr Informationen zum Alpincenter Bottrop erhalten Sie hier.

5. LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium in Münster

Das LWL-Museum für Naturkunde bietet aktuell mehrere spannende Ausstellungen. „Vom Kommen und Gehen. Westfälische Artenvielfalt im Wandel“ nimmt den Besucher mit auf eine Zeitreise durch das Kommen und Gehen von Tieren und Pflanzen. In der 1.200 Quadratmeter großen Ausstellung "Wasser bewegt - Erde Mensch Natur" erfahren Besucher, dass Wasser alles andere als gewöhnlich und selbstverständlich ist. Die Ausstellung „Dinosaurier – Die Urzeit lebt!“ zeigt Spannendes zum Leben und zur Evolution von Dinosauriern und anderen Tieren der Urzeit. 

In den Herbstferien bietet das Museum an mehreren Tagen zweistündige Ferienveranstaltungen für Kinder ab acht Jahren an. Viele spielerische und experimentelle Aktionen und Entdeckungen versprechen Spaß und spannende Unterhaltung. Außerdem gibt es am Samstag, 4. November von 14 bis 19 Uhr den Familientag ganz im Zeichen der neuen Landesausstellung "Vom Kommen und Gehen - Westfälische Artenvielfalt im Wandel". Zusammen wird die Ausstellung erlebt – gemalt, gebastelt und experimentiert.

Im Museum befindet sich auch das Planetarium. Als eines der wenigen Großplanetarien Deutschlands besitzt es einen Kuppeldurchmesser von 20 Metern und bietet 260 Menschen Platz. Hier können fremde Planeten, Sterne und astronomische Ereignisse vom bequemen Sessel aus erforscht werden. Kindern wird das Weltall in spannenden Filmen von Dinos oder Flappi, der Fledermaus, erklärt. Mehr zum LWL-Museum für Naturkunde in Münster erfahren Sie hier.

6. "Wunder der Natur" im Gasometer

Wer die Wunder der Natur erleben möchte, muss nur bis nach Oberhausen fahren. Im Gasometer ist noch bis zum 30. November die Ausstellung "Wunder der Natur" zu sehen, die schon über eine Millionen Besucher gesehen haben. Die Ausstellung feiere bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen. Höhepunkt ist eine 20 Meter große Erdkugel im gigantischen Innenraum des Gasometers.

Hauptattraktion der Ausstellung ist ein riesiges Modell der Erdkugel. 

Das Gasometer ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. In den NRW-Herbstferien ist die Ausstellung auch montags geöffnet.  Erwachsene zahlen 10 Euro, ermäßigte Karten und Tickets für Kinder gibt es für 7 Euro. Familienkarten (2 Erwachse plus max. 5 Kinder) kosten 23 Euro.  Mehr Informationen zur Ausstellung "Wunder der Natur" in Oberhausen" im Gasometer Oberhauen erhalten Sie hier.

7. Impressionisten im Picasso-Museum Münster

Gustave Courbet „Seestück, Sturm“ (1871). Collection Peindre en Normandie, Caen

Mit der Ausstellung „Die Impressionisten in der Normandie“ zeigt das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster ein Stück Kunstgeschichte. Nicht nur Barbizon bei Paris war ein Ort für Freiluftmalerei, ebenso zog es Künstler wie Monet, Sisley, Renoir, Pissarro an die schroffen Gestade nach Pourville, Étretat, Trouville und Deauville. Das Museum, das eine Schau mit erstmals 80 Gemälden präsentiert, breitet die Sammlung „Peindre en Normandie“ aus Caen allein mit 60 Werken aus. Münster ist die erste deutsche Station für diese meist kleinformatigen Bilder.  Ein Muss für Fans des Impressionismus. 

Mehr zur Ausstellung "Die Impressionisten in der Normandie" im Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster lesen Sie hier.

8.  Phänomenta Lüdenscheid

Die Phänomenta in Lüdenscheid

Die Phänomenta Lüdenscheid ist das erste Science-Center in Nordrhein-Westfalen. Auf 4000 Quadratmetern können Kinder, Jugendliche und Erwachsene 180 interaktive Exponate und einige Extras ausprobieren. Die Phänomenta ist ein Wissenschaftsmuseum zum Entdecken und Mitmachen. Ab dem 22. Oktober wird zusätzlich die Sonderausstellung "Planeten" angeboten, zu der man sich unbedingt anmelden muss.  Am 30. Oktober findet von 17 bis 22 Uhr die Phänomenta-Nacht statt. Dann erkunden Besucher die Phänomenta nur mit Hilfe ihrer eigenen Taschenlampen. Ab 18 Uhr findet eine Lesung mit projizierten Comic-Bildern aus dem neuen Graphic Novel „Die drei ??? – Das Dorf der Teufel“ mit dem Illustrator des Buches Christopher Tauber statt. Die Lesung im Phänorama ist für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene.

Die Phänomenta ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet, am Wochenende sowie an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwischen 3 und 11 Euro. Eine Familienkarte kostet 32 Euro. Mehr zur Phänomenta in Lüdenscheid lesen Sie hier.

9. Erlebnisführungen in der Dechenhöhle

Die Dechenhöhle ist eine der schönsten Tropsteinhöhlen Deutschlands. Während der Herbstferien haben Kinder und Eltern die Möglichkeit, die Tropftsteinwelt im Dunkeln erforschen und dabei die kleineren, sonst verborgenen, Nebengänge zu erkunden. Glitzernde Kristalle und uralte Knochen vergangener Zeiten werden zusammen im Taschenlampenlicht entdeckt. Eine Stunde vor der Höhlentour können die Kinder die Museumsrally absolvieren. Die Erlebnisführung wird am Dienstag, 24. Oktober; Donnerstag, 26. Oktober; Samstag, 28. Oktober; Dienstag, 31. Oktober und Donnerstag, 2. November, jeweils um 15 Uhr angeboten. Sie dauert etwa eine Stunde und kostet acht Euro pro Person. Anmeldung unter Telefon 02374-71421. Mehr zur Dechenhöhle in Iserlohn erfahren Sie hier.

10. Planetarium Bochum

Im Planetarium Bochum steht der Sternenhimmel im Mittelpunkt und damit der große Planetariumsprojektor. Der bringt mit modernster Technik mehr als 9000 leuchtende Sterne auf eine riesige Kuppel. Das allein ist beeindruckend für Klein und Groß. Im Planetarium Bochum werden in den Herbstferien täglich mehrere rund einstündige Anstronomie-Shows, Kinder-Shows, Musik-Shows, Hörspiele, Lesungen und mehr geboten. Die Kasse öffnet spätestens 30 Minuten vor jeder Veranstaltung. Tickets sind auch online erhältlich. Die Preise liegen zwischen 2 uns 9,50 Euro.Mehr zum Planetarium Bochum erfahren Sie hier.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare